Korkboden mit Fußbodenheizung – ist das überhaupt möglich?

Keine Frage, Korkboden ist fußwarm, da die Wärme nicht so schnell in das Material eindringen kann. Und da gibt es auch noch den Traum eines jeden Kaltfußindianers – die Fußbodenheizung. Aber kann man die Optionen Korkboden und Fußbodenheizung für einen doppelten Wohlfühlfaktor nicht einfach miteinander kombinieren? Hartnäckig halten sich Schauergeschichten von Hobby-Handwerkern und Baumarkt-Angestellten, die auf diese Frage hin bedeutungsschwanger mit den Augen rollen und versuchen, ihrem armen Opfer weiße Fliesen aufzuschwatzen. Doch Halt! Wir gehen jetzt ganz nüchtern an diese Frage heran und lassen die Physik sprechen.

Ob ein Bodenbelag für die Verwendung mit einer Fußbodenheizung geeignet ist, oder nicht, hängt in erster Linie von dem Wärmedurchlasswiderstand des verwendeten Bodenbelags ab. Die Obergrenze sind hier 0,17 Quadratmeter K/W. 4 Millimeter starkes Korkparkett besitzt einen Wärmedurchlasswiderstand von 0,05 Quadratmeter K/W, auch Kork-Fertigparkett liegt mit 0.11 Quadratmeter K/W noch im Bereich des Möglichen. Achtung Geheimtipp: Der Untergrund muss äußerst eben sein, um einen guten Wärmetransfer zwischen Heizestrich und Korkboden zu gewährleisten.

Ein Korkboden ist für die Verlegung mit einer Warmwasser-Fußbodenheizung also hervorragend geeignet, von einer Elektrofußbodenheizung sollte man Abstand nehmen, da hier häufig Oberflächentemperaturen von 28° Celsius beim Heizestrich überschritten werden. Solche hohen Temperaturen mag der Korkboden aber gar nicht.

Wichtig ist auch, dass sich die Regelung der Fußbodenheizung durch die Verwendung von Korkboden als Bodenbelag verändern wird. Die Fußbodenheizung wird träger werden, soll heißen, dass die Wärme erst später als bei anderen Bodenbelägen an den Raum abgegeben werden wird. Wenn man dies aber in seine Heizplanung mit einbezieht, sollte das kein Problem darstellen.

Fazit: Korkboden ist nicht nur ein schönes Naturprodukt, bei dem einem warm ums Herz wird, sondern warmen Füßen steht jetzt auch nichts mehr im Wege!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.